Feuerwehr

Shop

Galerie

Firenews

Aktivitäten

Albanifest

Kinderecke

Kinder und Feuer

Tips mit dem Umgang eines Feuers

Hier möchten wir euch noch ein paar kleine Tips geben, wie man mit Feuer und der Feuerwehr umgeht.
Feuer ist es etwas sehr faszinierendes. Flammen, knisternde Geräusche, aber auch Wärme,
Helligkeit und das Verbotene erzeugen ein richtiges Gefühl von Abenteuer, und für andere
wiederum ein Gefühl von Wärme, Gemütlichkeit und Geborgenheit.

Bild Feuer (1 KB)

Feuer übt eine ungeheure Anziehungskraft aus, wobei ohne Böswilligkeit schnell Brände entstehen können.

Grundsätzlich solltet ihr nur unter Aufsicht von Erwachsenen Feuer machen.

Bild Feuer (1 KB)

Auch wenn ihr noch so vorsichtig seid und auch nicht heimlich mit einer Kerze oder Streichhölzern
im Kinderzimmer oder anderswo spielt, kann es trotzdem zu einem Brand kommen.


Als Kinder wollt ihr natürlich ebenfalls ausprobieren, was die Eltern oder ältere Geschwister,
Verwandte und Bekannte alltäglich vorleben, aber der richtige Umgang mit dem Feuer muss gelernt werden.

Chemie- und Experimentierkästen sind bei unsachgemässer Handhabung sehr gefährlich.
Experimente sind immer nur nach Vorschrift durchzuführen und immer unter Aufsicht eines Erwachsenen.


Feuerwerkskörper, Wunderkerzen gehören grundsätzlich nicht in Kinderhände oder höchstens unter Aufsicht eines Erwachsenen.


Lagerfeuer oder Grillfeuer sollen Kinder nur unter Anleitung und Aufsicht eines Erwachsener
an den dafür vorgesehenen Plätzen entzünden.


- Streichhölzer müssen vor der Benutzung auf Beschädigung
  untersucht werden.
- Beim Anzünden das Streichholz nicht zu lang anfassen, damit
  es nicht abbricht.
- Das Streichholz an der geschlossenen Schachtel vom Körper
  weg anreissen.
- Nie Sprit oder ähnliches zum Anzünden von Grill- oder
  Lagerfeuern benutzen.
- Zum Schluss immer mit Wasser löschen oder mit Sand abdecken.

Verhaltensregel für Kinder:

Wenn ihr einen Brand in eurem Zimmer oder in der Wohnung bemerkt, müsst ihr euch richtig verhalten,
damit ihr nicht verletzt werdet.
Was ihr machen müsst, will ich euch hier zeigen.
Sprecht mit euren Eltern darüber und spielt das Erlernte mal durch !

Was mache ich wenn es brennt?

- Ich verstecke mich nicht in meinem Zimmer
- Ich hole sofort einen Erwachsenen
- Ich rufe die Feuerwehr an
- Ich hebe den Telefonhörer ab
- Ich wähle 118

Wie rufe ich die Feuerwehr?

Bereits mit Kindern ab dem Vorschulalter kann man den Notruf der Feuerwehr 118 eingeüben.
Zum Wählen der Telefonnummer sind keine Zahlenkenntnisse notwendig.
Man muss den Kindern nur die entsprechenden Tasten zeigen.
Notfalls kann man auch farbige Markierungspunkt anbringen.
Gleichzeitig ist aber auch darauf hinzuweisen, dass der Missbrauch der Notrufeinrichtungen verboten ist.

Es meldet sich die Feuerwehr

  • Ich sage der Feuerwehr:
  • Wie ich heisse
  • Wo ich wohne
  • Was brennt
  • Wo es brennt
  • Ob Menschen oder Tiere in Gefahr sind
  • Ich warte auf Fragen der Feuerwehr
  • Ich stehe nach draussen und weise die Feuerwehr zum Weg ein
Tip an die Eltern:

Kinder müssen frühzeitig über das Verhalten bei einem Brand aufgeklärt werden. Wichtig ist, dass sich die Kinder
auf keinen Fall verstecken! Sie sollten sofort bei einem Erwachsenen Hilfe suchen.

Löschversuche sollten Kinder alleine nicht unternehmen.

In Sicherheit bringen und Hilfe herbeirufen ist das oberste Gebot.

Brandschutzerziehung ist eine wichtige Aufgabe für Eltern, Erzieher und Lehrer. Die Tatsache, dass infolge von
Brandverursachungen durch Jugendliche und Kinder immer wieder Menschen zu Tode kommen und Schäden in Millionenhöhe
entstehen, ist Grund genug, eine frühzeitige Aufklärung durchzuführen.

Informieren Sie sich bei Ihrer Feuerwehr !